Zementüberzug und Mörtel

Zementüberzug und Mörtel sind Baustoffe, die aus einem Bindemittel (beispielsweise Kalk oder Zement), Gesteinskörnung mit höchstens 4 mm Korngröße, gegebenenfalls Zusatzstoffen und Zusatzmitteln, sowie Wasser besteht und durch chemische Reaktion der Bindemittel erhärtet. Eine Kenngröße für die Zusammensetzung ist der Wasserfeststoffwert.

Während der Mörtel in einer weichen Konsistenz hergestellt wird, ist der Zementüberzug erdfeucht. Mörtel dient in erster Linie zur Verbindung von Mauersteinen und zum Verputzen von Wänden und Decken. Der Zementüberzug wird hauptsächlich als Verschleiss- und Schutzschicht oder als Deckschicht zur Aufnahme von Belägen eingesetzt. Die Herstellung kann entweder im Werk oder auf der Baustelle erfolgen.

© 2010 Vigier Beton AG